Lacomech AG
ROHRSERVICE 24/7
Schweizer Unternehmen
CHE-221.065.443
  • Erschwingliche Preise
  • Moderne Technologie
  • Sofortige Erreichbarkeit
  • Viel Erfahrung

Kostenlose Hotline 24/7 0800 563 307

MENU

0800 563 307 » Kostenlose Hotline 24/7 «

  • Erschwingliche Preise
  • Moderne Technologie
  • Sofortige Erreichbarkeit
  • Viel Erfahrung
Duschschlauch wechseln in 5 Schritten
18Jan.

Duschschlauch wechseln in 5 Schritten

Wie man einen Duschschlauch in nur 5 Schritten wechseln kann Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass Sie Ihren Duschschlauch wechseln möchten. Ablagerungen wie Kalk und Dreck können dazu führen, dass er verstopft ist, er gefällt ihnen einfach nicht mehr oder sie haben einen schickeren Ersatz gefunden. Unabhängig vom Grund ist der Wechsel kein Hexenwerk: Drehen sie den alten Brausekopf und die Muffe von der Batterie ab, schließen Sie den neuen Schlauch an, überprüfen den korrekten Sitz der Dichtringe und ziehen Sie alle Gewinderinge wieder fest an.

In der nachfolgenden Anleitung zeigen wir Ihnen im Detail, wie Sie den Duschschlauch samt –Kopf eigenständig austauschen können. Der Wechsel ist kinderleicht und neben einer Rohrzange wird kein weiteres Werkzeug benötigt.

5 Schritte



1: Demontage des alten Duschschlauchs und –kopfs Auf einen Blick: Überwurfmutter lösen, alte Bestandteile lösen So wird es gemacht: Im ersten Schritt müssen sie die alten Teile demontieren. Dies kann schwierig werden, wenn der Schlauch oder der Brausekopf längere Zeit nicht ausgetauscht wurden, da Kalkablagerungen das Abdrehen verhindern können. Benutzen Sie zunächst Kalkreiniger aus der Drogerie oder dem Supermarkt und versuchen danach die Schraube erneut abzudrehen. Sollte das immer noch nicht reichen, können Sie einen Stofffetzen mit Essigessenz tränken, um die Überwurfmutter legen und 20 Minuten einwirken lassen. Danach sollte sich die Mutter lösen können. Glücklicherweise haben die Anschlussteile einen genormten ½ Zoll-Anschluss, sodass Sie nach Belieben die Komponenten austauschen können.

2: Anbringen des Duschschlauchs am Brausekopf Auf einen Blick: Dichtung einsetzen, Brauseschlauch mit Duschkopf verschrauben So wird es gemacht: Damit die Montage gelingt, beachten Sie, dass der Duschschlauch zwei verschiedene Enden hat. Das längere Teil wird mit dem Duschkopf verschraubt, das kürzere mit der Armatur. Damit alles bei Benutzung dicht ist und bleibt ist dringend auf den Korrekten Sitz der Gummi-Dichtringe zu achten. Achten Sie weiterhin bei der Montage darauf, dass die Überwurfmutter entgegen des Uhrzeigersinns gedreht und nur handfest angezogen wird. Mit einer Rohrzange könnten Sie die Komponenten zerkratzen. Ein Tuch zwischen Zange und Komponente könnte dies verhindern. Wenn Sie ein Set bestehend aus Brausekopf und Duschschlauch gekauft haben, kann es sein, dass der Duschkopf bereits vormontiert ist. In diesem Fall entfällt Schritt #2

3: Anbringen des Duschschlauchs an der Armatur Auf einen Blick: Dichtung einsetzen, Brauseschlauch mit Armatur verschrauben So wird es gemacht: Im Endeffekt funktioniert die Montage an der Batterie analog zur Montage am Duschkopf. Achten Sie auf den korrekten Sitz aller Dichtringe und ziehen Sie die Überwurfmutter handfest an. Sollte dies nicht ausreichen, benutzen Sie eine Zange samt Stofftuch.

4: Wie verlängere ich einen Duschschlauch? Auf einen Blick: richtige Schlauchlänge auswählen, beide Brauseschläuche miteinander verbinden So wird es gemacht: Duschschläuche können auch verlängert werden, indem man einen Verlängerungsschlauch zwischen die Beiden Enden schraubt. Beachten Sie dabei die gleichen Hinweise wie in Punkt 2 & 3 erwähnt.

5: Kontrolle der Dichtigkeit Auf einen Blick: Dichtigkeit prüfen, ggf. Mutter nachziehen, regelmäßige Pflege Bevor die ausgetauschten Komponenten im Regelbetrieb übernommen werden können, muss die Dichtigkeit überprüft werden. Stellen Sie dazu das Wasser an und überprüfen, ob Wasser an den Überwurfmuttern an Armatur und Duschkopf austritt. Ist dies der Fall, müssen sie die Muttern mit einer Zange und Tuch vorsichtig nachziehen. Das Tuch dient zum Kratzschutz der Komponenten. Normalerweise ist dies aber nicht notwendig. Sind die Komponenten sauber und/oder neu, reicht es, diese handfest anzuziehen. So haben Sie auch beim nächsten Wechsel keine Probleme.

Tipp: Damit die Komponenten langlebig bleiben, ist es vorteilhaft, wenn Sie diese Warten. Dazu reinigen Sie die ggf. verkalkten Teile mit Kalkreiniger oder Essig und entfernen regelmäßig abgenutzte Dichtungen. Dadurch haben Sie lange Spaß mit ihren Komponenten und können sorgenfrei und dicht die Dusche genießen. Sollten Sie die Dichtringe wechseln wollen benötigen Sie einen Maulschlüssel, und ggf. Brausekopf, Verbindungsstück und Essigreiniger.
Vorbeugende Maßnahmen gegen Verbreitung des Corona-Virus:
  • Zu jedem Schichtbeginn wird bei allen Monteuren die Körpertemperatur gemessen. Erst danach dürfen sie mit der Arbeit beginnen.
  • Alle unseren Teams befolgen die Empfehlungen des FOPH verantwortungsvoll und führen die weiter unten aufgelisteten Anweisungen ausnahmslos aus.
  • Wir achten penibel darauf, dass unsere Mitarbeiter sich oft und gründlich die Hände waschen und die Körpertemperatur messen.
covidcovid

0800 563 307 » Kostenlose Hotline 24/7 «